Im Zuge der Schnelligkeitsentwicklung hat sich SC zunehmend auf die Produktion und den Vertrieb von Hochleistungs-Laufbändern spezialisiert.Um den spezifischen Anforderungen (der jeweiligen Sportart) entsprechen zu können wird jedes Laufband nach den individuellen Vorstellungen der Kunden gefertigt (evtl. Größe, Breite und Art des Belags Produktpalette,…)

Laufband

Zentrale Motive unserer Firma sind Flexibilität, Zuverlässigkeit und Qualität. Die von unserem Unternehmen gefertigten Laufbänder verkörpern europäisches Spitzenniveau in Bezug auf den technischen Stand, das (industrielle) Design, die Verarbeitung und die Zuverlässigkeit der Funktion. SC Laufbänder zeichnen sich vorallem durch die einfache Bedienung/Steuerung und ihre äußerst hohen Lebensdauer .nahezu unverwüstlich) aus. Einige Bauelemente und verschiedene konstruktive Lösungen sind daher auch durch Patente geschützt.

Im Vergleich zum Training anderer motorischer Hauptbeanspruchungsformen ist der Belastungsumfang beim Schnelligkeitstraining relativ niedrig, weil der Trainingserfolg primär von der Intensität der Belastung in Verbindung mit einer höchstmöglichen Handlungsgenauigkeit und Bewegungspräzision abhängig ist. Um diesen vielfältigen Anforderungen gerecht werden zu können, hat die SCHLAPPNER ELEKTRO GMBH das Laufband entwickelt.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Über die Computerkonsole ist die Belastung sehr fein regelbar. Sie kann jederzeit durch Veränderungen der Geschwindigkeit (max. 42 km/h) und/oder die Auswahl bestimmter Neigungswinkel (-10 bis + 40°) verringert oder gesteigert werden. Da Schnelligkeitstraining vornehmlich mit maximalen bzw. supramaximalen Tempo effektiv ist, wird systematisch versucht, die maximale willkürliche Laufgeschwindigkeit zu überschreiten. Anders als bei den herkömmlichen supramaximalen Trainingsmethoden (Läufe mit Rückenwind, Schleppvorrichtungen oder Bergabläufe) orientiert sich der Belastungsreiz ausschließlich am Leistungsvermögen des Individuums und nicht an den äußeren Gegebenheiten (z. B. Wind, Kälte, Bodenverhältnisse…). Die Trainingsbedingungen müssen zum Einschleifen schneller Bewegungsabläufe optimal gestaltet, organisiert und gesteuert werden.
Hinsichtlich der Verbesserung von Schnelligkeitsleistungen ist neben der Belastungsintensität und den Umwelteinflüssen weiterhin entscheidend, dass die Bewegungsabläufe mit großer technischer Präzision durchgeführt werden. In Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern und Biomechanikern hat die SCHLAPPNER ELEKTRO GmbH daher eine innovative Messtechnik entwickelt. Durch spezielle Sensoren können jederzeit die Schrittfrequenz, Schrittlänge und Bodenkontaktzeiten sowohl der rechten als auch der linken Extremität nachvollzogen und über eine eigens hierfür erstellte Software dokumentiert und in Beziehung gesetzt werden. Darüberhinaus können mittels einer integrierten Kraftmessplatte die Reaktionskraftkomponenten in vertikaler Richtung als Funktion der Zeit bestimmt werden. Kraftdiagnosen mittels Kraft-Zeit-Kurven sind deshalb so bedeutsam, weil bei sportlichen Bewegungen die Kraft während ihrer dynamischen Wirkung niemals konstant ist. Es handelt sich hierbei generell um veränderliche Kräfte. Durch die apparativ-elektronische Kopplung von Laufband, Kraftmessplatte und Computer ist es nun in dieser art erstmals möglich Beziehungen zwischen den innerhalb des Bewegungsablaufs auftretenden Kräfte und den jeweiligen Zeitintervallen sichtbar zu machen und somit den Kräfteverlauf zu registrieren. Die aufgezeichneten Kraft-Zeit-Funktionen sowie die Berechnung der abgeleiteten Größen Impuls, Arbeit und Leistung werden als objektive Sofortinformation im weiteren Trainingsprozess eingesetzt. Die permanente Messung und Dokumentation der kinematischen und dynamischen Merkmale gewährleisten eine optimale Evaluation der erbrachten Leistungen. Der den phänomenologischen Analysen anhaftende subjektive Erkenntnisgewinn kann ausgeschlossen werden.
Somit steht der SC ein weiterer Baustein in ihrer Weiterentwicklung zur Verfügung.

  • Veränderungen bei der Koordination bei verschiedenen Steigungen und trainingsbedingte Verbesserung der Schnelligkeit. Werden bei jeder Trainingseinheit gemessen und kommen der Trainingsmethodig zu gute
  • Verbesserung der Trainingsqualität
  • Erkenntnisse über die Veränderung der Laufkoordination
  • Kräfte Verhältnisse im rechts/links Vergleich und Veränderungen
  • Wissenschaftlichearbeit
  • Schonhaltungen (z.B. nach Verletzungen) sofort lokalisiert und können umgehend gezielt trainiert bzw. abgestellt werden.

Film

video.jpg

DSF Beitrag als WMV

Titel Bestlife

Bestlife PDF