Archiv für Februar, 2008

Ab dem 03. bis zum 14. März 2008 absolvieren drei Schüler der berufsbildenden Schulen in Lampertheim ihr Betriebspraktikum bei der Firma Schlappner Elektro.

Dis sind die Schüler:
Michael Huguet aus Biblis
Michael Vardaxis aus Bobstadt
Jeremia Blum aus Lampertheim

Auf Grund mangelnden Angebots an Praktikumsstellen waren wir gerne bereit den jungen Männern die Möglichkeit zu geben, ihre praktischen Erfahrungen im Elektrohandwerk zu machen.

Aus alter Verbundenheit zu den berufsbildenden Schulen Lampertheim viel dem Meister Uwe Bolleyer und Volker Schlappner die Zusage leicht, da beide Herren selbst dort die Schulbank gedrückt haben.

Ein weiterer Aspekt für unseren Betrieb sehen wir darin, mögliche zukünftige auszubildende in der Praxie zu testen.

Für die Praktikanten werden bei uns ein breites Betätigungsfeld im Elektrohandwerk kennen lernen.

Bild von links, bei der Einweisung:
Michael Vardaxis, Jeremia Blum (ausnahmsweise mit Mütze im geschlossenem Raum)
und Volker Schlappner

Praktikanten bei Schlappner Elektro

20.02.2008

Für viele Städte und Gemeinden ergibt sich immer wieder das Problem der Ausleuchtung von Verkehrswegen, denen eine Anbindung an die Stromversorgung fehlt.

Trotzdem müssen die Städte und Gemeinden durch Ausleuchtung in Kreuzungen für ausreichende Sicherheit der Verkehrswege durch Verkehrswegebeleuchtung sorgen.

Am 18.02.08 wurde von der Firma Schlappner Elektro die Ausleuchtung eines Radweges im Zufahrtsbereich einer Landstraße auf der Basis einer Insellösung realisiert.

Auf Kundenwunsch wurde mit einer Photovoltaikenergie gespeiste Leuchte die Radwegquerung einer Landstraße ausgeleuchtet.
Bei der Ausführung handelt es sich um einen Variante, die mit Bereitschaftslicht und bei Annäherung von Fußgängern und Radfahrern durch Bewegungsmelder den kompletten Kreuzungsbereich ausleuchtet.

Solarbetriebene kabellose Straßenbeleuchtung

Diese preiswerte Lösung kommt überall dort zum Tragen, wo ein Anschluss an das Elektrizitätsversorgungsnetz nicht möglich oder nicht vorhanden ist, z.B.

- Im Kreuzungsbereich von Fußgängerüberwegen und Radfahrwegen, wenn diese Land- und Bundesstraßen kreuzen.

- Parkplätze, Parkanlagen, Grillplätzen, Spielplätze, Fußgängerüber- oder unterführungen

Bei den abgebildeten Kreuzungsleuchten handelt es sich um eine mit LED-Technik ausgestattete Variante.
Über ein Solarsegel wird eine Batterie gespeist, die wiederum in der Nacht die Energie für die Leuchte bereitstellt.

Wir planen, projektieren, liefern und montieren individuelle Sonderlösungen für Aussenbeleuchtungsanlagen

Volker Schlappner und Uwe Bolleyer